Bazi Suanming – „Die Lebensberechnung nach den acht Zeichen“

Die klassische chinesische Wissenschaft, „die Lebensberechnung nach den acht Zeichen“, gilt als bedeutendstes diagnostisches System für die Bewertung von Persönlichkeit während des kaiserlichen Chinas.

Als Expertensystem kam es über Jahrhunderte am Kaiserhof zum Einsatz. 1000 Jahre vor Sigmund Freud entstand innerhalb des Bazi Suanming ein komplexes System der menschlichen Persönlichkeit.

Mit Hilfe des Bazi Suanming wurde die Eignung von Personen für bestimmte Aufgaben und ihr Hang zu einem glücklichen und erfolgreichen Handeln bewertet, ebenso ihre Krisen- und Stressanfälligkeit in bestimmten Situationen. Charakterzüge, versteckt hinter den Begriffen Glücksgeister und Unglücksdämonen, konnten ebenso zu einer bestimmten Lebensgestaltung führen wie spezifische Bewusstseinsaspekte, ausgedrückt in den Kategorien „operativ“, „begehrend“ und „ablehnend“.

Das Studium der klassischen Literatur des Bazi Suanming ist auch für Chinesen schwierig und die Originalliteratur ist im westlichen Sprachraum weitestgehend unbekannt.

Von allen bekannten Techniken Chinas weist Bazi Suanming die größte kulturelle Distanz zum westlichen Denken auf. Die Theorien und Begrifflichkeiten muten zunächst fremd an, entwickeln aber mit der Zeit ihre eigene Faszination – wie wenn man eine völlig unbekannte Sprache erlernt.

 


Die vier Säulen mit den acht Zeichen sind unveränderlich. Von außen wirken auf diese vier Säulen (und damit auf diesen Menschen) sich ständig wandelnde Zeit-Qualitäten ein. Im sog. „Großen Lebenszyklus“ ergibt sich eine Veränderung alle 10 Jahre, zusätzlich wirken die unterschiedlichen Qualitäten des aktuellen Jahres, Monats, Tages und sogar der Stunde auf die Grunddisposition ein. Die Effekte des Zusammenwirkens dieser Komponenten ergibt die aktuelle Lebenssituation, die einer Interpretation zugrunde liegt.

Es ist das Verdienst von Dr. Manfred Kubny, promovierter Sinologe und Leiter des privaten Forschungsinstituts IATCA in Berlin und Mitarbeiter des „Instituts für die Geschichte, Theorie und Ethik der chinesischen Lebenswissenschaften“ der Charité an der Humboldt Universität Berlin, Bazi Suanming im Westen bekannt gemacht zu haben. Dr. Kubny lebte mehrere Jahre in Taiwan und hatte intensiven Kontakt zu taiwanesischen Meistern des Bazi Suanming.

 
Zurück · 8 Zeichen · Geschichte · Theoretischer Hintergrund · Ziel · Anwendungsbereiche · Beratung · Gesamttext · vor
 
 
wang ning